Edelstahl



Unter Edelstahl versteht man Stahl mit einem besonderen Reinheitsgrad. Es ist in legierten und unlegierten Ausführungen erhältlich. Bereits seit über 100 Jahren macht sich die Menschheit Edelstahl zu Nutze, ob es in der Architektur, in der Lebensmittelverarbeitung, in der Automobiltechnik oder in der Herstellung von Haushaltswaren ist. Kaum ein Bereich in unserer modernen Welt kommt noch ohne das edle Metall aus. Immer mehr Beachtung findet Edelstahl auch im Sanitärbereich. Waschtische, Toiletten und Co aus Metall gelten als besonders edel und top-modern.

Man unterscheidet im Allgemeinen zwischen Chromstahl, Chrom-Nickel-Stahl und Chrom-Mangan-Stahl.

  • Chromstahl wird gerne zur Herstellung von Messern, Scheren und Besteck verwendet und besteht aus einer Legierung aus Chrom und Eisen.
  • Waschmaschinen und Spülen bestehen oft aus Chrom-Nickel-Stahl. Darunter versteht man eine Legierung aus Eisen, Chrom und Nickel. Die Vorzüge dieses Edelstahls sind seine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Korrosion.
  • Chrom-Mangan-Stahl hingegen gilt als außergewöhnlich widerstandsfähig.
Man erhält Edelstahl mittlerweile in den unterschiedlichsten Ausfertigungen: geschliffen, gebürstet, hochglanzpoliert, oder matt. Jede Anwendung bedarf einer anderen Ausfertigung.

Edelstahl ist, wie so oft angenommen, nicht automatisch komplett rostfrei. Erst ab einem Anteil von 18 % Chrom ist man vor Rost sicher. Grundsätzlich geht man davon aus, dass die Legierung mit Chrom die Rostfreiheit sichert, Nickel hingegen die Widerstandsfähigkeit gegen Säuren.

Was Edelstahl zu einem derart wertvollen Werkstoff macht

Die Vorteile von Edelstahl liegen auf der Hand. Er ist einfach zu verarbeiten, polierfähig, leitungsarm, langlebig und wirtschaftlich. Außerdem punktet dieses Material auch in ästhetischer Hinsicht. Klare Linien und ein edler Glanz macht Edelstahl gerade im Wohnbereich zum absoluten Blickfang.


Ein interessantes Video der Firma BOEHLER Edelstahl zur Herstellung und Verwendung von Edelstahl.



Des Weiteren zeichnet sich Edelstahl durch seine hohe Widerstandsfähigkeit gegen hohe und auch niedrige Temperaturen aus. Der Schmelzpunkt liegt erstaunlicherweise erst bei 1.600°C. Auch sollte der Hygienefaktor nicht vernachlässigt werden. Gerade an Orten die von sehr vielen Menschen frequentiert werden, haben sich Edelstahl-Elemente bewährt, da sich auf dem hochwertigen Metall Keime und Pilze nur schwer ansammeln können.

Aber Vorsicht: Gerade im Haushalt sollte man unbedingt auf die Pflege des Stahls achten. Oberflächen aus Edelstahl nie mit Stahlbürsten, oder säurehaltigen Mitteln bearbeiten. Es sollten stets nur Reinigungsmittel mit dem Hinweis "Edelstahl rostfrei" zur Anwendung kommen. Wer diese Hinweise beachtet, wird ein Leben lang Freude seinen Edelstahl-Elementen haben.